Lipödem

Boris Alexander Hörold

Facharzt für Allgemeinmedizin - Ernährungstherapie - naturkonforme Lipödemtherapie

Privatpraxis   -   Planckstr. 23   •   37073 Göttingen   •   Tel. 0551-3894148



Lipödem behandeln

Es gibt keine gute oder schlechte Behandlung des Lipödems.

Lipödem-Behandlung führt zu bestimmten Ergebnissen und Sie als Betroffene müssen schauen, ob sie für Sie funktionieren.

Sich durch Fettabsaugung behandeln zu lassen ist weder gut noch schlecht, weder richtig noch falsch, wie andere Therapiemaßnahmen auch.

Bei bindegewebigen Endzuständen nach jahrzehntelanger Entzündung kann sie vielleicht die einzige noch hilfreiche Therapieoption und damit ein Segen für Sie sein. Allerdings sind solche Endzustände relativ selten und auch hier wird das Problem durch eine chirurgische Therapie nicht an den Wurzeln gelöst. Trotzdem ist es ein berechtigtes Interesse kranker Menschen, Schmerzen und Leid loswerden zu wollen.

Fakt ist: Die Liposuktion oder Fettabsaugung wirkt sich nicht auf die Begleiterkrankungen des Lipödems aus wie zum Beispiel eine Hashimoto-Thyreoiditis, Gelenkentzündung und Arthrose, Schilddrüsenüberfunktion oder -unterfunktion oder auch Diabetes mellitus.

Auch nach einer Serie von Fettabsaugungen müssen betroffene Frauen ihre Gesundheit und ihre Ernährung im Fokus behalten. Wenn Sie sich zum Beispiel aus Frust oder Resignation über Ihren Gesundheitszustand ein ungesundes Essverhalten angewöhnt haben, haben Sie nach einer Liposuktion zwar weniger Fettzellen, aber immer noch eine "Baustelle".

Aber auch nach mehreren Fettabsaugungen kann das Fettgewebe weiter wuchern. Das kann man nur verstehen, wenn man weiß, dass die Ursache für die Enstehung des Lipödems durch diese Behandlung offensichtlich nicht beseitigt wurde.

Das Tragen von Kompressionsstrumpfhosen trägt nach Aussagen der meisten Patientinnen zu einer gewissen Linderung in Bezug auf die Symptome "Spannung in den Beinen" und damit verbundene Schmerzen bei. Es handelt sich hierbei um eine symptomatische Maßnahme, von der noch nie ein Lipödem verschwunden ist.

Auch die manuelle Lymphdrainage scheint für etliche an Lipödem erkrankte Frauen eine relativ kurzfristige Erleicheterung in Bezug auf die beiden oben genannten Symptome zu bewirken.

Das von mir angewandte Therapiekonzept funktioniert

für Frauen, die auf natürlichem Wege gesund werden wollen,

für Frauen, für die es nachvollziehbar ist, dass bei einem kranken Baum mit trockenen Blättern und Ästen und kleinen Früchten das Wurzelwerk saniert werden muss.

Mein Therapieansatz geht an die Wurzeln, weil er auf den Stoffwechsel der kranken Fettzellen abzielt!

Oder würden Sie einen Baum mit ausgedünnter Krone als geheilt bezeichnen?

Sich und sein Lipödem naturkonform behandeln zu lassen kann für Sie funktionieren, wenn Sie bereit sind, die Bedingungen der Natur zu erfüllen.

empty